Erfolgreiche Teilnahme der SGO Schwimmer:innen bei den NRW-Freiwasser-Meisterschaften

Ganz neues Schwimm-Terrain betraten Robin Arndt und sein Team bei der Teilnahme an den Internationalen Nordrheinwestfälischen Freiwassermeisterschaften am 8. und 9. Juni in Gronau. Am malerischen Dreiländersee wagten sich die Athlet:innen auf ungewöhnliche und lange Strecken. Die kürzeste Strecke hierbei bildeten die 500 m, aufsteigend dann konnte man über 1250 m, 2500 m, 5000 m, 7500 m und 10.000 m Freistil starten. Die Schwimmer folgtem einem durch große gelbe Bojen im See markierten Dreickskurs von insgesamt 1250 m Länge und wurden dabei durch die DLRG professionell mit Booten und Kanus begleitet. Am Samstag ließen sich die Schwimmer:innen auch durch die 19,1 Grad Wassertemperatur bei zeitweise bedecktem Himmel und kühleren Temperaturen nicht abschrecken und gingen bibbernd aber voller freudiger Erwartung auf den Steg, um sich dann wie Perlen an der Startleine für den Startpfiff aufzureihen. Den Anfang machte Hendrik Bielitzki (JG 2007), der sich bei seinem allerersten Start im Freiwasser direkt auf die 5 km lange Strecke wagte. Er verpasste die Bronzemedaille denkbar knapp und landete in 1:15,48 Std. auf einem hervorragenden 4. Platz. Durchgefroren kletterte er an Land und wärmte sich mit wohltuendem heißem Tee auf, den Mitarbeitende des SV Gronau als Organisatoren netterweise für alle Schwimmer: innen bereit hielten.

Im Anschluss starteten Alexej Krohm, Nele Goebel und Max Honstein (alle Jahrgang 2009) in der 3x1250 m Staffel und konnten sich auf dem 6. Platz in der Jahrgangswertung platzieren. Zum Tagesabschluss konnte die SGO erfreulicherweise Medaillenplätze über die 500 m Freistil klarmachen. Nele Goebel kürte sich zur NRW-Meisterin, Max Honstein siegte mit nur 1 Sekunde Vorsprung vor seinem Teamkameraden Alexej Krohm, so dass hier sogar ein Doppelsieg heraussprang.

Am Sonntag war es merklich kühler, der Wind sorgte für einige Wellen und die Wassertemperatur war nochmal im Vergleich zum Vortag auf frostige 18,9 Grad gesunken. Nele Goebel startete über 2500 m und eroberte den 6. Platz, Hendrik Bielitzki und Karina Ermisch landeten über diese Strecke jeweils auf einem guten 5. Platz.

Die Bronzemedaille konnte sich hier Alexej Krohm sichern, diesmal knapp vor Max Honstein, der auf den 4. Platz kam.

Zum Abschluss machten sich Valeria Miske und Julian Marquardt (beide JG 2010) auf den 1250 m Freistil-Kurs. Valeria konnte sich hier den 4. Platz sichern, Julian konnte das Feld hinter sich lassen und gewann am Ende des Rennens mit knappem Vorsprung erfreulicherweise den NRW-Meistertitel.

Ein sehr erfolgreicher Ausflug ins Freiwasser ging somit für die SGO-Talente zu Ende und sie kehrten durchgefroren und müde, aber zufrieden nach Hause zurück. Jetzt beginnt die Vorbereitung für die am 22. und 23.06.2024 anstehenden Stadtmeisterschaften über die mittleren Strecken und damit auch auf den Saisonabschluss.

Anmelden

Ergebnisse

Zu Wettkämpfen, die wir ausrichten, bieten wir einen besonderen Service an. Die Ergebnisse können online live eingesehen werden. Für Smartphone-Nutzer steht eine optimierte Darstellung zur Verfügung - einfach den Barcode einscannen.

Barcode zum einscannen mit dem Mobiltelefon

Wer ist online?

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online