Am 4. und 5.Mai 2024 fanden die diesjährigen NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Dortmund statt.

Bereits früh morgens machten sich die 7 qualifizierten Athlet: innen mit Trainer Robin Arndt auf ins Südbad. Hendrik Bielitzki musste leider verletzt passen, die anderen brannten darauf, sich in spannenden Rennen auf Titel,- Medaillen,- und Bestzeitenjagd zu begeben.

Das absolvierte Trainingslager entfaltete nun seine endgültige Wirkung. Topfit und mit unbändigem Kampfeswillen präsentierten sich die Schwimmer: innen der SGO. Sie eroberten Podestplätze, schwammen Konkurrenten aus Landes-und Bundestützpunkten davon und machten dadurch deutlich auf sich aufmerksam. Dreimal mehr Medaillen als im letzten Jahr kamen so zusammen und unterstreichen damit die hervorragende Form der Schwimmtalente. 4x Bronze, 5x Silber und 2x Gold standen am Ende eines erfolgreichen Wochenendes auf der Habenseite.

Armin Causevic (JG 2010) überzeugte bei seinen ersten Jahrgangsmeisterschaften mit Bestzeit über 200 Meter Lagen (2:30,63) und erlangte einen hervorragenden 6.Platz damit. Alex Krohm (JG 2008) startete 7x und konnte sich wiederum stark verbessern, mit der Zeit von 4:32,66 Min. über 400 K schrammte er nur ganz knapp an der Bronzemedaille vorbei und wurde Vierter.

Alexej Krohm (JG 2009) stürzte sich ebenfalls erfolgreich ins Wasser und platzierte sich über 200 m Brust, 400 Freistil und 200 m Schmetterling unter den Top Ten seines Jahrgangs. Nele Goebel startete über 50 und 100 m Rücken und konnte an ihre bisherigen starken Leistungen anknüpfen. Mit ihrer schon vorher erreichten 50 m Rücken Qualifikationszeit steht sie jetzt hoffnungsvoll auf der Nachrückerliste für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in zwei Wochen in Berlin.

Für einen Medaillenregen sorgten Lukas Foks (JG 2006), Max Honstein (JG 2009) und Julian Marquardt (JG 2010). Über 200 m Schmetterling schnappte sich Lukas in 2:19,32 Min. erfreulicherweise die Bronzemedaille und hofft nun ebenfalls, sich noch im Nachrückverfahren für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren.

Mit Gold- und Silbermedaillen und damit dem Jahrgangsmeistertitel bzw. Vizemeistertitel fanden sich Julian Marquardt und Max Honstein gleich mehrfach oben auf dem Podest ein.

Max hatte die meisten Strecken zu absolvieren und sackte in sensationeller Manier 7 Medaillen ein. Er wurde Vizemeister über 200 Lagen (2:18,46), 50 m Brust (0:31,80), 200 m Freistil (2:01,69) und 400 m Freistil (4:22,28). Die Bronzemedaille errang er über 50 m Schmetterling (0:27,17), 100 m Freistil (0:56,28) und 100 m Brust (1:11,60).

Julian Marquardt machte richtig ernst und schwamm auf seinen Paradestrecken allen davon. Auf 50 m Freistil knackte er zum ersten Mal die magische 25 Sekundenmarke (0:24,99), erreichte damit einen Bezirksjahrgangsrekord und krönte sich überlegen zum Sieger. Auch über 50 m Schmetterling (0:27,74) sahen die Konkurrenten nur seine Füße und er konnte auch diese Strecke gewinnen. Zum Abschluss holte sich Julian noch den Vizemeistertitel über 100 m Freistil (0:56,38). Er hat nun berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, genau wie Max Honstein, da beide jeweils zu den besten ihres Jahrgangs auf mehreren Strecken zählen. Dafür drücken ihnen nun alle Teamkamerad:innen kräftig die Daumen und wünschen Beiden ganz viel Glück und Erfolg in Berlin.

Für die anderen SG Schwimmer:innen steht nun bald das alljährliche beliebte Zelten nebst Wettkampf am Pfingstwochenende in Nordhorn an, das alle schon freudig erwarten.

Anmelden

Ergebnisse

Zu Wettkämpfen, die wir ausrichten, bieten wir einen besonderen Service an. Die Ergebnisse können online live eingesehen werden. Für Smartphone-Nutzer steht eine optimierte Darstellung zur Verfügung - einfach den Barcode einscannen.

Barcode zum einscannen mit dem Mobiltelefon

Wer ist online?

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online