Swim and Fun Days - TG 5

Zwei Wettkampfwochenenden - drei Schauplätze! Der Beginn des Monats März stand für die Schwimmer:innen und Trainer:innen der SGO im Licht wichtiger Qualifikations- und Meisterschaftswettkämpfe.

Am ersten Märzwochenende startete die Auswahlmannschaft um Trainer Robin Arndt frühmorgens bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften über die langen Strecken in Düsseldorf. Dort konnten alle ihre Leistungen nochmals stark steigern. Max Honstein (JG 2009) konnte zur Freude aller sogar Medaillen mit nach Hause nehmen, er erreichte in seinem Jahrgang einmal den Vizemeistertitel (400 L) und zweimal den Bronzerang (800 F und 1500 F). Alex Krohm (JG 2008), Alexej Krohm (JG 2009) und Julian Marquardt (JG 2010) verbesserten ihre Zeiten über 400 L, 800 m F und 1500 F deutlich und behaupteten sich erfolgreich in ihren Jahrgängen unter den Top Ten. Damit war für die NRW-Teilnehmenden der Wettkampftag allerdings noch nicht zu Ende.

An beiden Nachmittagen dieses Wochenendes ging es bei den Race Days in Dortmund mit dem kompletten SGO-Team nochmal richtig zur Sache, um auch dort Qualifikationszeiten für die kurzen Strecken der NRW-Meisterschaften und Top-Platzierungen in den Qualifikationslisten für die im Mai anstehenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu sichern.

Der Wettkampf in Dortmund startete morgens mit den jüngeren Jahrgängen und war insgesamt mit vielen hochkarätigen Schwimmer:innenaus ganz Deutschland sowie aus dem europäischen Ausland stark besetzt. Trotzdem gelang es der SGO, sich auch unter dieser starken Konkurrenz zu behaupten und Medaillen mit nach Hause zu nehmen. Besonders erfolgreich verliefen die Race Days bei den jüngeren Jahrgängen für Edin Hukic (JG 2013), der alle seine Strecken deutlich gewinnen konnte. Er schaffte es sogar ins Jugendfinale über 50 m Schmetterling. Sein Bruder Dzejlan Hukic (JG 2011) schwamm sich ebenfalls erfreulicherweise mit seiner Zeit über die 50 m R ins Jugendfinale. Jayden Küpper (JG 2013) sicherte sich die Silbermedaille über die 100 m Schmetterling.

Im Nachmittagsbereich starteten die Jahrgänge 2010 und älter. Hier räumten Max Honstein und Julian Marquardt bei allen ihren Starts ab, strichen Gold-und Silbermedaillen ein und platzierten sich mit ihren Zeiten in den Bestenlisten wieder ganz oben. Alex Krohm sicherte sich auf den 100 m S ebenfalls den 1.Platz. Eine bemerkenswerte Leistung der drei Schwimmer, wenn man bedenkt, dass sie schon morgens bei den NRW- Meisterschaften ihre Kilometer abgespult hatten.

Am 9. Und 10. März standen dann die Essener Swim&Fun Days im Schwimmzentrum Rüttenscheid auf dem Programm. Hier starteten die jüngeren Jahrgänge am Nachmittag. Delia Martin, Cedric Eis und Lena Kozielski schickten ihre Schützlinge ins Wasser, bei 25 Starts erreichte das Team 8 Medaillen. Gold-und Silbermedaillen gingen an Leonie Bußkamp (JG 2016)und Nora Jächel (JG 2015). Mila Bäuml (JG 2015) und Maximilian Braun (JG2015) konnten sich je eine Bronzemedaille sichern. Silber erreichtenFinn Plettau (JG 2015) und Paula Meyer (JG 2015).

Bei den älteren Jahrgängen am Vormittag wurde es sehr spannend, dafür sorgte schon olympisches Flair durch den anwesenden ehemaligen Olympia-Sieger Chad le Clos.Einmal Profis wie ihnsowie Weltmeister Marco Koch und Olympia-und Weltmeisterschaftsteilnehmer Christian Diener live zu erleben und mit ihnen in einem Lauf zu starten, schaffte traumhafte Bedingungen und spornte die Schwimmer:innen zu Höchstleistungen an.

Die Medaillengaranten Max Honstein (3xGold, 1xSilber) und Julian Marquardt(2xGold, 1xSilber) sahnten auch hier wieder ab. NRW- Zeiten erreichten Lukas Foks, Hendrik Bielitzki, Max Honstein, Julian Marquardt, Armin Causevic sowie Alex und Alexej Krohm. Nele Goebel, Anja Krohm und Lara Nordmann schwammen sich schon nah an die NRW-Qualifikation heran.Es war für alle auch eine gute Gelegenheit um die begehrten Staffelplätze für die NRW-Meisterschaften zu kämpfen.

Trotz zwei harten Wochenenden mit vielen Kilometern Wettkampfstrecke steht noch keine Erholung an. Am nächsten Wochenende stehen die Bezirksjahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn in Duisburg voll im Fokus. Dort möchten die SGO- Schwimmer:innen wieder viele Titel und Medaillen mit nach Hause nehmen und weitere NRW-Qualifikationen erreichen.

Anmelden

Ergebnisse

Zu Wettkämpfen, die wir ausrichten, bieten wir einen besonderen Service an. Die Ergebnisse können online live eingesehen werden. Für Smartphone-Nutzer steht eine optimierte Darstellung zur Verfügung - einfach den Barcode einscannen.

Barcode zum einscannen mit dem Mobiltelefon

Wer ist online?

Aktuell sind 278 Gäste und keine Mitglieder online