NRW Offen-Team der TG 1

Am 13. und 14.4.2024 fanden in Wuppertal die offenen NRW-Meisterschaften statt, zu denen Teilnehmende aus 80 Vereinen angereist waren. Robin Arndt hatte sein Team in den Osterferien im Trainingslager einem harten Trainingspensum unterzogen und die Schwimmer:innen brannten darauf, sich mit den Besten in NRW zu messen.

Es wurden einige Einzelstarts sowie auch verschiedene Staffeln geschwommen. Zum Auftakt am Samstag startete die 4x100 m Freistil mixed -Staffel (Anja Krohm, Hendrik Bielitzki, Lukas Foks, Lara Nordmann), die mit einer soliden Leistung den 14.Platz erreichte.

Die 4x200 m Freistil-Staffel mixed (Anja Krohm, Alex Krohm, Lukas Foks, Nele Göbel) wuchs über sich hinaus, alle schwammen deutliche Bestzeiten und erreichten mit 09:11,70 Minuten einen hervorragenden 5.Platz.

Alex Krohm (JG 2008) schwamm sich über die 200 Lagen ins Jugendfinale und erreichte mit seiner überragenden Zeit (2:23,39) den 6.Platz. Über 100 Schmetterling verbesserte er sich deutlich, erreichte ebenfalls das Jugendfinale und sicherte sich mit 1:03,94 den 7.Platz. Sein Bruder Alexej Krohm (JG 2009) spulte die 200 Lagen ebenfalls in Bestzeit ab (2:28, 71), schwamm sich über die 200 Brust ins Jugendfinale und landete mit Bestzeit (2:45,81) auf dem 11.Platz.

Max Honstein (JG 2009) kraulte über 200 Freistil im Jugendfinale nur knapp am 3.Platz vorbei (2:05,45) und wurde Vierter. Den Tagesabschluss machte die 4x100 m Lagen Staffel (Alex Krohm, Max Honstein, Lukas Foks, Hendrik Bielitzki), welche den 6.Platz erobern konnte.

Am Sonntag waren die Schwimmer:innen hochmotiviert und wollten unbedingt an ihre tollen Leistungen vom Vortag anknüpfen.

Die Staffeln waren weiter auf Erfolgskurs, die 4x100 m Lagen mixed Staffel (Nele Göbel, Max Honstein, Alex Krohm, Anja Krohm) erreichte den 8.Platz, ebenso die Staffel über 4x100 m F weiblich (Anja Krohm, Karina Ermisch, Nele Göbel, Lara Nordmann). Alle Damen schwammen hierbei Bestzeiten.

Bei der 4x200 m Freistil-Staffel männlich (Alex Krohm, Lukas Foks, Max Honstein, Hendrik Bielitzki) wuchsen alle über sich hinaus und schwammen ebenfalls ausnahmslos Bestzeiten (Gesamtzeit 8:29,59). Dafür nahmen die Schwimmer voller Freude die Bronzemedaille in Empfang und stehen nun in der deutschlandweiten Wertung ganz weit oben in der Liste.

Lukas Foks (JG 2006) startete über seine Paradedisziplin 200 S und belohnte sich mit Saisonbestleistung (2:18,94) in der Juniorenwertung mit einer Bronzemedaille. Er erreichte damit auch das Finale und konnte dort nochmals seine gute Form mit einem 8.Platz in der offenen Wertung bestätigen.

Max Honstein schwamm ins Finale über 50 m Schmetterling und 100 m Brust und erreichte gute Platzierungen.

Alexej Krohm erreichte über 200 m Schmetterling ebenfalls das Finale und schwamm in Bestzeit (2:27.04) auf den 7.Platz.

Nach zwei anstrengenden Tagen kehrten die Schwimmer:innen müde und glücklich zurück ins heimische Oberhausen und trainieren nun fleißig weiter, um für die anstehenden NRW-Jahrgangsmeisterschaften und die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften weiterhin so fit zu bleiben.

Anmelden

Ergebnisse

Zu Wettkämpfen, die wir ausrichten, bieten wir einen besonderen Service an. Die Ergebnisse können online live eingesehen werden. Für Smartphone-Nutzer steht eine optimierte Darstellung zur Verfügung - einfach den Barcode einscannen.

Barcode zum einscannen mit dem Mobiltelefon

Wer ist online?

Aktuell sind 171 Gäste und keine Mitglieder online