C-Jugend

Schwimmen: Drei Mannschaften der Oberhausener Schwimmvereine PSV und SGO qualifizieren sich für das NRW Finale in der Schwimmoper in Wuppertal

Am 25./26.11.2023 wurden die DMSJ Staffelwettkämpfe des Schwimmverbandes NRW traditionell in der Wuppertaler Schwimmoper ausgetragen. Die Staffelwettkämpfe werden über die Strecken 4x 100 Meter Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen ausgeführt. In der Altersklasse der D-Jugend werden 4x50 Meter Schmetterling geschwommen. Für die einzelnen Jugenden qualifizieren sich jeweils zehn Mannschaften. Mit dabei waren zwei Mannschaften aus Oberhausen. Zum einen die männlichen D-Jugend Mannschaft vom PSV Oberhausen sowie die männliche C-Jugend Mannschaft von der SG Oberhausen. Beide Mannschaften zeigten, dass sie mit Recht zu den Top 10 der besten NRW Schwimmteams zählen.

Die männliche C-Jugend der SG Oberhausen musste durch einen Ausfall der Stammschwimmer nicht in der ursprünglichen Formation und somit mit den Ersatzschwimmern an den Start gehen. Das Trainerteam der SGO Nils Gens, Hendrik Löchte und Michelle Najda mussten somit die schnellsten Mannschaftsaufstellungen für die fünf Wettkämpfe neu berechnen, festlegen und das Team neu einstimmen auf die Herausforderungen. Es war klar, dass sie die guten Zeiten aus dem Bezirksvorkampf nicht erreichen werden, aber das Team war bereit über sich hinaus zu wachsen. Das SG C-Jugend Team startete den Wettkampf mit der 9. Platzierung. Die schnellste Gesamtzeit aus der Bezirksrunde von 25:16,83 Minuten konnten sie nicht halten. Am Ende belegten Sie den 10. Platz mit der Gesamtzeit von 26:55,02 Minuten. Damit waren sie knapp 30 Sekunden schneller als zuvor berechnet, was, wie ihr Trainer Nils Gens resümierte, an ihrem Teamgeist und entschlossenen Willen lag, Bestzeiten zu schwimmen und so gut wie möglich hier aufzutreten.
Die Aufstellung der C-Jugend der SG Oberhausen: Benedikt Braun, Armin Causevic, Dzejlan Hukic, Jonah Küpper, Louis Plankert und Jasper Schulz.

Die männliche D-Jugend des PSV Oberhausen startete auf dem achten Platz in das Finale. Hier sahen die Zuschauer und Unterstützer aus Oberhausen einen stetigen Wechsel der Platzierungen auf den Plätzen fünf bis sieben zwischen den Vereinen SG Neuss, SV Essen Steele und PSV Oberhausen. Zwischenzeitlich wuchsen die jungen Polizisten über sich hinaus und verbesserten ihre persönlichen Bestzeiten zum Teil über fünf Sekunden. Den Einstieg dabei startete Tom Birk (Jg. 2013) in der ersten Staffel über 4x100m Freistil. Tom startet als Startschwimmer und unterbot dabei seine persönliche Bestzeit mit über 5 Sekunden und damit unterbot er auch einen internen PSV Altersklassenrekord. In diesem Sinne trieben sie sich gegenseitig an immer im direkten Konkurrenzkampf mit den Aktiven des SV Essen Steele, die auf der Nebenbahn schwammen. Am Ende konnten die Aktiven der SG Neuss den 5. Platz für sich gewinnen, der SV Steele landete auf dem 6. Platz und unsere jungen Polizisten belegten mit 1,67 Sekunden Rückstand den 7. Platz in der Zeit von 26:10,07 Minuten und verbesserten somit ihre Zeit aus den Bezirkswettkampf um knappe 11 Sekunden. Dies stellte eine sensationelle Leistungssteigerung dar und den Willen über sich hinaus zu wachsen, wie das Trainerteam Angelina Dumrauf und Thomas Spliethoff feststellten. Sie sind die siebtbeste Mannschaft in NRW und der zweitbeste Einzelverein hinter dem SV Essen Steele.

Die Aufstellung der D-Jugend des PSV Oberhausen: Felix und Tom Birk, Lian Freitag, Marwin Schledorn, Padmanaban Vigramar und Ryan Philipp Ziechner

Am Samstag, 25.11.2023, fand das Landesfinale des KidsCup statt. Im KidsCup 2023 starten die Jahrgänge von 2014 bis 2017. Jede Mannschaft besteht maximal aus zehn Aktiven, die jahrgangsübergreifend in der Zwischenrunde in den Wettkämpfen 6x25 Meter Kraul, 6x25 Meter Brust, 6x25 Meter Rücken und 6x25 Meter Kombi-Schwimmen (Rückenarme und Delfinbeine) schwimmen. Zudem schwimmen die Teams eine 8x25 Meter Lagenbeine Staffel sowie eine 8x25 Meter Lagenstaffel, indem zweimal Rücken, Brust, Delfin und Kraul geschwommen wird. Außerdem schwimmen vier Aktive einen 300 Meter Teamausdauer Wettkampf, bei dem die Zeit stoppt, wenn der letzte Aktive des Teams anschlägt. Pro Wettkampf muss mindestens ein Kind eines anderen Geschlechtes sein. Ab der Zwischenrunde auf Bezirksebene haben die beiden Vereine PSV und SGO verabredet als „Team Oberhausen“ an den Start zu gehen und die Mannschaften leistungsorientiert zu mischen, was das Regelwerk zulässt. So trainierten die Aktiven auch einmal wöchentlich zusammen, um sich vorzubereiten.

Für den fünften Durchgang oder dem NRW Landesfinale konnten sich von den ursprünglich angetretenen 89 Vereinsteams 20 Mannschaften als schnellste Teams qualifizierten. Mit dabei auf den 17. Platz die erste OB-STartgemeinschaft unter der Meldung der SG Oberhausen. Sie beendeten den Wettkampf am Ende mit dem 18. Platz in der Zeit von 25:19,34 Minuten.
Es startete unter der Betreuung von Delia Martin, Thomas Spliethoff, Angelina Dumrauf und Lena Stella in der Besetzung Jan Adams, Henry Düben, Leonard Grendel, Paul Dumrauf, Sofia Dumrauf, Finya Stahl, Ahmet Bolat und Elias Knack, Mila Bäuml und Maximilien Delonnoy.

Anmelden

Ergebnisse

Zu Wettkämpfen, die wir ausrichten, bieten wir einen besonderen Service an. Die Ergebnisse können online live eingesehen werden. Für Smartphone-Nutzer steht eine optimierte Darstellung zur Verfügung - einfach den Barcode einscannen.

Barcode zum einscannen mit dem Mobiltelefon

Wer ist online?

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online