Am 09.09.1969 schlossen sich in der Überzeugung, dass man gemeinsam stärker ist und mehr bewegen kann, der Sterkrader und Oberhausener SV zur SSG Oberhausen zusammen. 1990 erfolgte die Umwandlung zur Startgemeinschaft Oberhausen.

Wir sind kein Verein im herkömmlichen Sinne - dass streben wir auch gar nicht an. Unser Dachverband, der Deutsche Schwimmverband, bietet die Möglichkeit, dass sich Vereine im Sinne der Wettkampfbestimmungen zu Startgemeinschaften zusammenschließen - und diese Möglichkeit haben wir genutzt und in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut.

Unser Ziel ist die Förderung des Schwimmsportes in unserer Heimatstadt. Dieses Ziel wird durch folgende Maßnahmen verwirklicht.

  1. OSV und SSV nehmen unter dem Zeichen der SG gemeinsam an Wettkämpfen teil. Durch das gemeinsame Auftreten erzielen wir bessere Ergebnisse, insbesondere in den Mannschaftswertungen, die dann in der Öffentlichkeit positiv beachtet werden. Hieraus sollte resultieren, dass auch die Bedingungen für diesen Leistungssport verbessert werden.
  2. Wir nehmen an den Mannschaftswettbewerben des Deutschen Schwimmverbandes teil: DMS und DMS-J. Ein Verein alleine könnte dies nicht bewerkstelligen.
  3. Wir richten Wettkämpfe aus. OSV und SSV unterstützen sich gegenseitig bei der Ausrichtung ihrer Nachwuchswettkämpfe. Gemeinsam versuchen wir, regionale Wettkämpfe wie den DMS "nach Oberhausen zu holen".