Beitragsseiten

DMSJ NRW_1Nachdem zuletzt alle NRW-Bezirke ihre Qualifikationen für die Finalrunde der DMSJ absolviert hatten, erhielt die männliche D-Jugend der SG Oberhausen im Anschluss die Information, dass sie sich als 9. Platzierter für die Finalteilnahme qualifiziert hatten.

So fuhr Trainer Klaus Meier-Ebert am vergangenen Wochenende (30.11./01.12.2019) mit seinen Aktiven Alex und Alexej Krohm, Max Honstein, Malte Nordmann, Jan Elgsnat, Melvin Rulofs, Lennart Deimann und Lennard Wischermann nach Wuppertal, um sich nochmals mit den Besten NRWs zu messen.

Dank des Fördervereins der SGO konnten Trainer und Aktive in der städtischen Jugendherberge übernachten, so dass am Wochenende eine stressfreie Ankunft im beeindruckenden Schwimmbad, der Schwimmoper, möglich war, und die Schwimmer erholt in die Wettkämpfe starten konnten.

Für alle Schwimmer war es der erste Wettkampf mit einer solch starken Konkurrenz, doch die Mannschaft konnte sich zuletzt um 18 Sekunden auf ihre vorherigen Qualifikations-Leistungen verbessern, indem sie jeweils persönliche Bestzeiten ablieferten und hielten einige andere der insgesamt 16 angetretenen Vereine in Schach.

Damit war zum Ende des Wettkampfwochenendes der hervorragende 10. Platz mit einer Gesamtzeit von 25.32,61 Minuten erreicht und sowohl Schwimmer als auch Trainer waren hochzufrieden.

Trainer Meier- Ebert resümierte im Anschluss: „Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft, der ich sehr wünsche, dass sie noch lange zusammen bleibt. Frühere Jahrgänge (1999-2002) haben es später nach den DMS in der ersten Mannschaft mit mehreren Aufstiegen bis in die zweite Bundesliga geschafft- das wünsche ich den jetzigen Jungs auch!“