Das 23. internationale Osterpokal-Meeting der Freien Schwimmer Bochum nutzten die Aktiven der SG Oberhausen um sich auf die kommenden Bezirksmeisterschaften auf der 50-m-Bahn vorzubereiten. Die Schwimmer (innen) der Jahrgänge 2003 und 2004 erzielten bei ihren 81 Starts 69 neue persönliche Bestzeiten, darüber hinaus konnten 18 der gestarteten 20 Schwimmer damit ihre Tickets für die Bezirksmeisterschaften lösen. Gegen die starke Konkurrenz aus 42 Vereinen war die Ausbeute mit vier ersten, zehn zweiten und zwölf dritten Plätzen mehr als zufriedenstellend. Dazu kamen noch viele weiter Platzierungen unter den ersten Sechs.

Jill Mariella Hufft (Jg. 2004) war dabei mit ihren Siegen über 100 m Schmetterling (S) (1:45,12) und 200 m Lagen (L) (3:39,11) besonders erfolgreich. Isabel Florentine Hartmann (2004) siegte mit 1:46,51 über 100 m Brust (B), Pascal Klein (2004) mit 1:22,03 über 100 m Freistil (F) und Lukas Plasil (2003) mit 3:47,22 über 200 m Schmetterling.

Ebenfalls auf das Treppchen schafften es Isabell Florentine Hartmann (2. 200 L, 3 100 Rücken (R); Jill Mariella Hufft (3. 200 R); Jonathan Itjeshorst (2003; jeweils 2. über 200 F, 100 R, 200 S und 200 L); Pascal Klein (2. 200 F, 3. 200 L); Emily Krüssmann (2003; 2. 100 R, 3. 200 F); Michelle Kubitza (2004; 3. 100 S); Stina Marks (2004; 3. 200 L); Joel Marx (2004; 3. 100 S und 100 F); Nathalie Michen (2004; 2. 100 F, 3. 100 B und 200 F); Lukas Plasil (3. 100 R und 100 F) und Kasimir Schröder (2003; 2. 100 B und 100 S, 3. 200 F).