Zu den „Besten im Westen des Ruhrgebietes" dürfen sich sieben Aktive der SG Oberhausen zählen. Sie konnten bei den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften im Schwimmen auf der 50-m-Bahn in Duisburg-Wedau als schnellste ihres Jahrganges zehnmal den Titel des Bezirksmeisters erobern.

Gleich dreimal ganz vorne landete dabei Michelle Najda (1998) die über 100 m und 200 m Schmetterling sowie über 200 m Lagen als Erste anschlug. Henri Hinze (1999) war mit Siegen über 100 m Freistil und 100 m Schmetterling zweimal erfolgreich. Die weiteren Titelträger sind Robin Arndt (1997) 200 m Brust; Maurice René Labudda (1998) 200 m Freistil; Milena Monka (1998) 200 m Freistil; Maurits Kuhn (2000) 200m Lagen und Kasimir Schröder (2003) 200 m Schmetterling.

Die weiteren 32! Plätze auf dem Treppchen gingen an folgende Aktive:

Paul Blümer (2001, 3. 200 F); Lina Büschken (2000; 2. 200 S); Jonathan Itjeshorst (2003; 3. 200 R); Pascal Klein (2004; 3. 100 S); Maurits Kuhn (2000; 2. 100 F, 3. 100 S, 2. 100 B, 2. 200 S); Saskia Neubauer (2000; 2. 200 B, 2. 100 B, 3. 100 R; 3. 50 B); Lukas Plasil (2003, 3. 200 S); Yannick Plasil (2001; 2. 100 S, 2. 200 F, 3. 100 F, 3. 200 L, 2. 400 F); Gianna Schaffer (2001; 3. 100 R); Robin Arndt (1997; 2. 100 B); Josephine Belting (1999, 3. 200 L); Thea Blümer (1999; 3. 200 F); Nils Gens (1999; 3. 100 R); Henri Hinze (1999; 2. 100 R und 100 L); Maurice René Labudda (1998;2. 100 F, 3. 100 R); Timo Lübbering (1997; 2. 200 R, 3. 100 R); Milena Monka (1998; 2. 100 F); Michelle Najda (1998; 2. 400 F) und Lara Zelezny (1998; 3. 200 F).

Für einen Großteil der Schwimmer(innen) waren die Bezirksmeisterschaften ein letzter Test für die NRW-Jahrgangsmeisterschaften, die in Kürze stattfinden.