Am vergangenen Wochenende fanden die Wettkämpfe um die Mannschaftsmeisterschaft der Schwimmer (DMS) des Schwimmbezirks Ruhrgebiet statt. Die SG Oberhausen war dabei im Oberhausener Hallenbad Gastgeber für die Bezirksliga und Bezirksklasse der Damen, während die Herren zur gleichen Zeit in Duisburg-Neudorf um Plätze und Punkte kämpften. Die Sieger aus den Wettkämpfen stellen die Auf- und Absteiger für die kommende Saison. Bei der DMS werden Wettkämpfe in jeder Lage und über jede Strecke geschwommen, die danach mit Punkten bewertet werden. Die punktbesten Mannschaften starten im Folgejahr in der nächsthöheren Klasse.

An beiden Wettkampftagen wickelte die SG Oberhausen die Wettkämpfe der Damen mit gewohnter Routine ab, so dass sich die Emotionen auf die Wettkämpfe beschränkten. Zum Hexenkessel wurde das Hallenbad immer bei den 100-m-Freistilstrecken.

Bei den Damen trafen in der Bezirksliga die einheimischen Mannschaften der DJK SV Delphin 05 Osterfeld, des PSV Oberhausen und die 1. und 2. Mannschaft der SG Oberhausen auf acht Gegner des Duisburger Schwimmteam (2. und 3.), des CSV Kleve, des Reeser SC 1968, der SG Mülheim (2. und 3.) und des SVD Tria Kettwig. Dabei konnten sich die Damen des PSV Oberhausen mit 11.407 Punkten hinter der SG Mülheim 2 (12.005 Pkt.) auf den zweiten Platz der Gesamtwertung schwimmen. Die 1. Mannschaft der SG Oberhausen landete mit 10.822 Punkten mit dem 5. Platz im gesicherten Mittelfeld, während die 2. Mannschaft der SG als 10. mit 9.080 Punkten die DJK Delphin, der 11. mit 8.559 Punkten wurde, und das Duisburger ST 3 hinter sich lassen konnte.

In der Bezirksklasse gingen vier Damenteams an den Start. Hier erkämpfte sich die SG Mülheim 4 mit 8.729 Punkten den ersten Platz vor der SVD Tria Kettwig 2 (8.012 Pkte.), dem Duisburger ST 4 (6.972 Pkt.) und dem 1. SV Walsum 1959 mit 6.225 Punkten.

Bei den Herren in Duisburg stiegen alle drei Oberhausener Vereine mit ihren ersten Mannschaften auf die Startblöcke. Sie mussten sich mit der CSV Kleve, dem Duisburger Schwimmteam 1 und 2, dem Reeser SC 1968, der SC Dinslaken, der SG Mülheim 2 und dem SVD Tria Kettwig auseinandersetzen. Da für die Bezirksklasse nur die 3. Mannschaft der SG Mülheim gemeldet hatte, ging diese Mannschaft gemeinsam mit den Bezirksligisten an den Start. Auch hier landete der der PSV Oberhausen mit erschwommenen 10.746 Punkten hinter dem Duisburger ST 2, der 11.326 Punkte erzielte, auf dem 2. Platz. Die SG Oberhausen wurde mit 9.823 Punkten hinter dem CSV Kleve Vierter. Für den DJK Delphin Osterfeld, die mit überwiegend neuen Schwimmern an den Start gingen, langte es leider nur zum 10. und letzten Platz mit 6.858 Punkten.

Der einzige an den Start gegangene Bezirksklassenstarter SG Mülheim 3 konnte sich mit 7.272 Punkten für den Start in der Bezirksliga empfehlen.